Über CM.


Foto: Eberhardt/Universität Ulm
Foto: Eberhardt/Universität Ulm

Dr. Christian Montag ist Heisenberg-Professor für Molekulare Psychologie an der Universität Ulm und Gastprofessor an der UESTC in Chengdu, China. Er erforscht die biologischen Grundlagen der menschlichen Persönlichkeit. Dabei untersucht er die die genetischen Ursachen unserer Persönlichkeit und wie diese in Interaktion mit Umwelteinflüssen unsere Individualität beeinflussen. 

 

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt seiner Forschungstätigkeit liegt in der gesellschaftsrelevanten Frage wie digitale Welten den Menschen verändern bzw. wie der Einfluss von Smartphone, Internet und Co. auf unsere Gesellschaft ausfällt. Zusätzlich erforscht er Themen der Neuroökonomik (z. B. die biologischen Grundlagen von Vertrauen, aber auch finanziellen Entscheidungsverhalten) und der Psychoinformatik. Letztere Forschungsdisziplin untersucht wie wir von der Mensch-Maschine-Interaktion Vorhersagen auf psychische Variablen machen können und wie diese sinnvoll im Gesundheitswesen eingesetzt werden können.

 

Mittlerweile hat Christian Montag zahlreiche Forschungsarbeiten in renommierten internationalen Fachmagazinen veröffentlicht und ist Autor vieler Buchkapitel. Er hat für über 100 Fachzeitschriften als Gutachter gearbeitet und ist (Co-)Herausgeber der internationalen Buchserie „Studies in Neuroscience, Psychology and Behavioral Economics“. Zusätzlich sitzt er im Editorial Board der neuen Fachzeitschrift "Personality Neuroscience" (Cambridge University Press).