Medienpräsenz und Vorträge.


Dr. Christian Montag hat bereits Symposien und Vorträge auf der ganzen Welt gehalten (unter anderem USA, China, Japan, Singapur, Cuba, zahlreiche Länder in Europa). Diese Vorträge hat er sowohl auf wissenschaftlichen Fachkonferenzen als auch bei grossen Unternehmen, Kirchenträgern sowie Schulen und Universitäten gehalten.

 

Über seine wissenschaftlichen Arbeiten hat er bereits in zahlreichen Sendungen der großen TV Stationen in Deutschland berichtet (z. B. ARD, ARD Alpha, ARTE,  ZDF, RTL (RTL Aktuell, Nachtjournal, Stern TV), SAT1, Pro7, WDR,  SWR, BR, HR, N24). Selbiges betrifft die deutschsprachige Presse (z. B.: Bonner General Anzeiger, Bild, Bild der Wissenschaft, B.Z., Eat Smarter, Fit For Fun, Focus, Kölner Express,  Hamburger Abendblatt, Hamburger MorgenPost, Neue Osnabrücker Zeitung, Nordsee-Zeitung, Spiegel, Stuttgarter Zeitung, SuperIllu, Süddeutsche Zeitung, Wirtschaftswoche, Die Welt, Die Zeit). Er ist außerdem gefragter Experte bei (Live-) Sendungen im Radio. Hier hat er bundesweit in unterschiedlichsten Radioformaten über seine Forschung berichtet.

 

Unter anderem hält er aktuell Vorträge zu den Themen "Smartphone, Internet & Co.: Gibt es ein Zuviel?", "Psychoinformatische Methoden in der Psychologie/Medizin", "Die Vermessung des Homo Digitalis", "Was ist Persönlichkeit?", "Biologische Grundlagen der Persönlichkeit", "Über die biologischen Grundlagen von Vertrauen". Christian Montag ist Experte in den Bereichen Medien- und biologische Persönlichkeitspsychologie.


Vorträge in 2019.

Die Vermessung des Homo Digitalis. AVISO, 7. Fachtagung 2019, Wien. Eingeladener Vortrag. (Weitere Infos)


Vorträge in 2018.

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? Juvemus, 24.11.2018, Koblenz (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? German-Speaking Association for Infant Mental Health, 16.11.2018, München (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel?, Direktorentagung, Kloster Seeon, 15.11.2018 (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel?, Fachtag Online-, Spielsucht im Unternehmensalltag, 08.11.2018, Stuttgart (Eingeladener Vortrag)

 

„Internetsucht“ und ihre neuropsychologischen Mechanismen: Warum Kinder und Jugendliche zunehmend mehr Zeit online verbringen, Kindermedienkongress, 05.11.2018, München (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? AOK, 09.10.2018, Krumbach (Eingeladener Vortrag)

 

Homo Digitalis: Wie verändert die Interaktion mit virtuellen/digitalen Realitäten unser Gehirn? 17.09.2018, Deutscher Suchtkongress, Hamburg (Eingeladener Vortrag)

 

Die Vermessung des Homo Digitalis. Bundeskongress Visionale des Vereins Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V. unter dem Motto "Berlin 5.0", 15.09.2018, Berlin (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? AOK, 24.07.2018, Dillingen (Eingeladener Vortrag)

 

Insights into personality and individual differences in human behavior via tracking of smartphone applications: evidence from Psycho(neuro)informatics. ECP Tagung, 17.-21.07.2018, Zadar, Kroatien (Vortrag im Rahmen eines wissenschaftlichen Symposium)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? Medicinicum, 07.07.2018, Lech, Österreich (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? Max-Planck-Institut, 28.06.2018, Stuttgart (Eingeladener Vortrag)

 

The neuroscience of social media and the need to include methods from ‚Psychoinformatics’, NeuroIS Tagung, 20.06.2018, Wien, Österreich (Eingeladender Vortrag) 

 

Was machen Smartphones mit uns und unseren (jüngsten) Kindern? Eine biopsychologische Perspektive, KoKi – Netzwerk frühe Kindheit, 14.06.2018,  Mühldorf am Inn (Eingeladener Vortrag)

 

Homo digitalis: Eine Einführung in die Auswirkungen der Digitalisierung auf die menschliche Psyche, Tagung „Digitalisierung und Beziehungen – Chancen und Risiken in der digitalen Gesellschaft“ bzw. „Gut beraten in der digitalen Welt“, 06.06.2018, Nürtingen (Eingeladener Vortrag)

 

Towards Psychoneuroinformatics: Investigating social media usage by means of neuroscientific methods including magnetic resonance imaging and molecular genetics of the oxytocin/prolactin system, Psychologie und Gehirn, 02.-03.06.2018, Giessen (Wissenschaftliches Symposium)

 

Podiumsdiskussion "Paradies oder Hölle – welche digitale Zukunft steht uns bevor?“" - Richtungen des digitalen Wandels und Auswirkungen auf die Gesellschaft, Futurium, 31.05.2018,  Berlin (Eingeladener Podiumsdiskutant)

 

Gaming Disorder (Pro Inclusion). Video Games Side Event on the Inclusion of Gaming Disorder in ICD-11 at the Assembly of the World Health Organization, 23.05.2018, Genf (Eingeladener Podiumsdiskutant)

 

Affective Neuroscience Theory and Addiction. Neuroscience Workgroup Cutting Edge Seminar, Web-Vortrag, 18.05.2018, National Institute of Health, USA (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co. im Kontext von Lernen, Hanns-Seidel-Stiftung, 14.05.2018, München (Eingeladener Vortrag) 

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? Median, Neumarkt, 07.05.2018, Köln (Eingeladener Vortrag) 

 

Die Vermessung des Homo Digitalis. Neuromarketing-Kongress "Highway to Brain", 25.04.2018, München (Eingeladener Vortrag)

 

The psychology and neuroscience of smartphone and social media use including first insights on WeChat addiction.  Experimental Primary School Attached to UESTC, 07.04.2018, Chengdu, China. (Eingeladener Vortrag)

 

The psychology and neuroscience of smartphone and social media use including first insights on WeChat addiction.  Soutwest University, 03.04.2018, Chongqing, China. (Eingeladener Vortrag)

 

WeChat addiction and gray matter volume of the anterior cingulate cortex: new insights from the neurosciences on Internet Communication Disorder, International Conference on Behavioral Addictions, 23.-25.03.2018, Köln (Vortrag im Rahmen eines wissenschaftlichen Symposiums). 

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? AOK, 21.02.2018, Neu-Ulm (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? Vortrag am NKG, 05.02.2018,  Weißenhorn (Eingeladener Vortrag)

 

Die Vermessung des Homo Digitalis: ein multimethodaler Ansatz, Universität München, 23.01.2018, Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Markus Bühner  (Eingeladener Vortrag)


Vorträge in 2017.

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? Pool 7 Galerie, Wien, 14.12.2017 (Eingeladener Vortrag)

 

Psychoinformatische Methoden in der Psychologie/Medizin: Chancen und Risiken von Big Data, Bayerischer Hausärzteverband, München, 29.11.2017. (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? keb Katholische Erwachsenenbildung, Ulm, 6.11. oder 7.11.2017 (Eingeladener Vortrag)

 

Smartphone & Seele: Haben wir das Gerät im Griff oder das Gerät uns? Podiumsdiskussion mit Experten verschiedener Wissenschaftsdisziplinen, Köln, 12.10.2017 (Info

 

Recorded Facebook usage on smartphones and gray matter volume of the nucleus accumbens, ISSID-Conference, Warsaw, Poland, 24.-28.7.2017 (Scientific Conference)

 

Molecular genetics/epigenetics in psychological science: personality and beyond, Goldsmiths, University of London, London, UK, 13.7.2017 (Eingeladener Vortrag)

 

Mit Heisenberg auf zu neuen Ufern in der Psychologie: Von den molekularen Ursachen der Internet- und Smartphonesucht, Heisenberg-Vernetzungstreffen, DFG, Bonn, Deutschland, 1. März 2017 (Eingeladener Vortrag)

 

Smartphone, Internet & Co.: Wo beginnt das Zuviel? German-Speaking Association for Infant Mental Health, Wien, Österreich, 18.2.2017 (Eingeladener Vortrag) 

 

Weitere Vortragstermine sind gerade in Planung.


Vorträge in 2016.

Molecular genetics in psychological sciences: personality and beyond. West China Second University Hospital, Chengdu, China, 30.11.2016 (Eingeladener Vortrag)

 

An affective neuroscience framework for the molecular study of Internet addiction, UESTC Forum, UESTC, Chengdu, China, 25.11.2016 (Eingeladener Vortrag)

 

Who dares to join a parabolic flight? The role of personality in space research,  UESTC Forum, UESTC, Chengdu, China, 24.11.2016 (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? Kathedralforum Dresden, 14.11.2016. (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? Studium Generale an der Universität Mainz, 9.11.2016. (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? Bietigheimer-Bissinger Akademietage, 3.11.2016. (Eingeladener Vortrag)

 

Persönlichkeit – Auf der Suche nach unserer Individualität. Vortrag in der Reihe „Buchmesse – Ich will es wissen“ auf dem Springer Stand, Frankfurter Buchmesse 19.10.2016. (Eingeladene Präsentation des Buches "Persönlichkeit")

 

Disentangling the molecular genetics of mental disorders. 18th World Conference on Psychophysiology, Havanna, Cuba, 31.8.-04.9.2016.

 

Jaak Panksepp’s Affective Neuroscience Theory and its relevance for human neuroscience and clinical applications. 18th World Conference on Psychophysiology, Havanna, Cuba, 31.8.-04.9.2016.

 

Disentangling the molecular genetics of prosocial behavior. The impact of oxytocin on prosocial behavior, UESTC, Chengdu, 15.8.-18.9.2016.

 

Psychoinformatics: Psychology meets Computer Science. Workshop im Big Data Research Center (Host: Prof. Tao Zhou), Complex Lab, UESTC, Chengdu, China, 8.8.2016. (Eingeladener Vortrag)

 

Organization of Workshop: The impact of oxytocin on prosocial behavior, UESTC, Chengdu, 15.8.-18.9.2016.

 

Molecular genetics in psychological sciences: personality and beyond. SFB 1074 Seminar Series, Ulm University, Ulm, 2.6.2015. (Eingeladener Vortrag)

 

Negative Assoziation zwischen Gewissenhaftigkeit und dem Volumen der grauen Substanz in jungen gesunden Probanden mit einem genetischen Risiko für eine spät einsetzende Alzheimererkrankung. Psychologie und Gehirn, Berlin, 26-28.06.2016.

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? CLG Laupheim, 20.04.2016. (Eingeladener Vortrag)

 

Molecular genetics in psychological sciences: personality and beyond. Sport Hochschule Köln, Arbeitsgruppe Prof. Memmert, 19.04.2016. (Eingeladener Vortrag)

 

Common genetic variation of APOE, personality and brain volume/cortical thickness. TEAP in Heidelberg, 21.-23.03.2016.

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? Leser-Uni der Stuttgarter Zeitung, Stuttgart, 22.3.2016. (Eingeladener Vortrag)

 

Molecular genetics in psychological sciences: personality and beyond. University of Electronic Sciences and Technology in China, Chengdu, China, 18.3.2016 (Eingeladener Vortrag)

 

Internet, Smartphone & Co.: Gibt es ein Zuviel? Bundeskriminalamt Baden-Württemberg, Stuttgart, 19.01.2016. (Eingeladener Vortrag)